kunstraum foth
Ausstellungen



kunstraum foth
ausstellungen
kontakt
impressum
 
aktuell
  • Jochen Kitzbihler - human BEING
    23.09. – 16.11.2017, Dienstag – Donnerstag 16.00 – 19.00 Uhr und nach Vereinbarung
    Vernissage: 23. September 2017, 19 Uhr


    Im Zusammenhang mit der Ausstellung eröffnet auch das Goethe Institut am 21.09.2017 ab 19.00 Uhr eine Ausstellung mit einer Installation von Jochen Kitzbihler: being HUMAN

    Gespräch im Goethe-Institut
    Ästhetik und Ethik im Zeitalter des Anthropozäns
    12. Oktober 2017, 19.00 Uhr Goethe-Institut Freiburg
    Mit: Jochen Kitzbihler, Dr. Markus Aronica (Theologe), Christine Litz (Direktorin des Museums für Neue Kunst, Freiburg), Otto Wöhrbach (Astronom)
    Moderation: Susanne Sporrer (Leiterin Goethe-Institut Freiburg)

    Mit anschließendem Spaziergang zum Kunstraum Foth.
zuletzt

 

Florian Thate

Florian Thate

Ulrike Gerst - Neue Arbeiten

Jens Reichert - bloom

Annette Voit - Kammerspiele

Manuel Frattini - Collage

Ruppe Koselleck - Ein Roman in Soll und Haben

Annette Hurst - temporary ground

Kriz Olbricht - Solo

Petra Blocksdorf - Malerei auf Leinwand und Papier

Bernd Wehner - Dekonstruktion = Konstruktion

Robert Eugler - singing garden. Foto: Jeremias Schwarzer

Rituale. Traditionelle afrikanische Kunst

Gregor Warzecha - hier und dort dahinter

Eva Rosenstil - Album

Katharina Pöpping - mit Vergnügen

Bertold Stallmach - Gefahren der Liebe

Igor Bleischwitz - Natürliche Auslese

Steffen Lenk & Stefan Wieland - Bloodlines

Eva Rosenstiel, Klaus Muenzner und Michael Schlegel  - Landschaft III

Peter Dreher - Landschaft I

Susanne von Bülow und Ruppe Koselleck - Eine Übung für Eheleute und Cocktailtomaten

Irene von Neuendorff - Vanitas! Vanitatum Vanitas!

Jeannot Schwartz - anliegende Horizonte

Dusan Minarik - Vergänglichkeit

Eva Rosenstiel - Nichtmaltage

Katrin Herzner -  da nach <- hier von

Annette Voit - In der Rue Vavin blieb ich stehen...

Steffen Lenk - Bekanntschaft mit Landschaft

Katja Wüstehube - Listen to my art beat

Ulrike Mohr

Humberto Chávez Mayol - Tiempo Muerto

Miguel Hahn - Markus packt ein

Fred Hüning - 8qm

Josephin Müller - MIKADO